Starte jetzt mit deinem Gruppenkurs! Die ersten 2 Monate sind kostenlos! **

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Nutzungsbedingungen

Stand: 13.09.2022

1. Allgemeines

1.1 “hellopeers.de” ist ein Online-Angebot der peers. UG (nachfolgend: “peers.”). Das Online-Angebot beinhaltet das zur Verfügung stellen von Informationen, Kursen, Kommunikations- und/oder Austauschmöglichkeiten für Menschen, die sich in herausfordernden Lebenssituationen befinden oder präventiv die mentale Gesundheit stärken möchten. Der Austausch mit Menschen in einer gleichen oder ähnlichen Situation in Form von psychologisch betreuten Gruppen als auch Selbsthilfegruppen steht im Vordergrund des Angebots (Nachfolgend: das “Angebot”).

1.2 Nicht Gegenstand des Angebots sind Maßnahmen der Heilbehandlung. Insbesondere umfasst das Angebot keine ärztliche oder psychotherapeutische Beratung oder Behandlung und ersetzt eine solche nicht. In Fällen einer Beeinträchtigung Ihrer mentalen Gesundheit, die ärztlich oder psychotherapeutisch behandlungsbedürftig ist, kann unser Angebot keine Heilbehandlung ersetzen, sondern nur ggf. eine sinnvolle Ergänzung sein; bitte besprechen Sie diese Frage mit einem Therapeuten und folgen Sie seiner Empfehlung.Wichtiger Hinweis: Falls Sie Gedanken oder auch konkrete Pläne haben, Ihr eigenes Leben zu beenden, ist das Angebot von peers. nicht für Sie geeignet. Sollten solche Gedanke im Verlauf der Nutzung unseres Angebots auftreten, müssen Sie unverzüglich einen Arzt oder Psychotherapeuten aufsuchen oder sich umgehend an die Telefonseelsorge (Telefonnummer: 0800 111 0 111), die deutsche Depressionshilfe (www.deutsche-depressionshilfe.de) oder die bekannten Notrufnummern der Polizei (110) oder der Feuerwehr (112) wenden.

1.3 Für die Vertragsbeziehung zwischen peers. und dem Nutzer (nachfolgend: „Nutzer“ oder „Sie“) über die Nutzung des Angebots (einschließlich ggfs. über mobile oder Desktop-Apps, soweit angeboten) gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in Verbindung mit dem übersandten Informationsblatt („wichtige Hinweise“). Diese AGB und das Informationsblatt („wichtige Hinweise“) gelten in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

2. Vertragsschluss und Vertragsverhältnisse; Registrierungsvoraussetzungen

2.1. Voraussetzung für die Nutzung des Angebots von peers. (kostenpflichtige Programme und/oder kostenlose Inhalte bzw. Leistungen) ist die Anmeldung und Erstellung eines User Accounts durch den Nutzer sowie die Beantwortung eines Fragebogens, welcher durch peers. ausgewertet wird.

2.2 Nach Auswertung des Fragebogens kommt der Vertrag mit Kursbuchung des Nutzers und Bestätigung von peers. (“Annahme“) zustande. peers. bestätigt die Bestellung eines kostenpflichtigen Kurses nach den gesetzlichen Bestimmungen.

2.3. Die Vertragsbestimmungen werden, unbeschadet der Erfüllung der gesetzlichen Informationspflichten, von peers. nicht für den Nutzer gespeichert.

2.4. Das Angebot von peers. richtet sich ausschließlich an volljährige natürliche voll geschäftsfähige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

3. Leistungsumfang

3.1. Soweit ein Vertrag über einen kostenpflichtigen Kurs abgeschlossen wurde, erbringt peers. die jeweils vereinbarten Leistungen. Soweit peers. darüber hinaus freiwillig und kostenlos Inhalte und/oder Dienstleistungen für registrierte Nutzer bereitstellt, wie z.B. ein Chat-Feature zum Austausch der Teilnehmer eines Gruppenkurses und ein allgemeines Forum für die Dauer und über den jeweiligen Gruppenkurs hinaus (nachfolgend „Gruppen-Chat“ und “Community-Forum”), erfolgt dies ohne Übernahme einer Rechtspflicht hierzu und peers. ist jederzeit berechtigt diese Leistungen zu ändern, zu erweitern oder einzuschränken.

3.2. Dem Nutzer wird der Abruf der vereinbarten Inhalte von peers. grundsätzlich räumlich beschränkt auf die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz gestattet. Darüber hinaus wird auch die Nutzung während eines vorübergehenden Aufenthaltes des Nutzers in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union als seinem Wohnsitzmitgliedsstaat gestattet, sofern die in der Verordnung (EU) 2017/1128 dafür aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sind und der Kunde zuvor die (auch wiederholte) Überprüfung seines Wohnsitzmitgliedstaats nach Maßgabe der Verordnung (EU) 2017/1128 und den anwendbaren Datenschutzbestimmungen duldet und ermöglicht.

3.3. peers. gewährleistet eine Verfügbarkeit seines Online-Angebots von 80 % auf das Kalenderjahr gerechnet. Von der vorgenannten Verfügbarkeit ausgenommen sind (a) Wartungsfenster (insb. auch für die Durchführung von Updates und Upgrades); (b) Zeiten der Nichtverfügbarkeit aufgrund von Umständen, die außerhalb des Einflussbereichs von peers. liegen, einschließlich höherer Gewalt, sowie (c) Zeiten der Nichtverfügbarkeit, sofern und soweit diese durch den Nutzer verursacht wurden.

3.4 peers. verpflichtet sich nicht zur Datensicherung für den Nutzer und übernimmt keine über die gesetzlichen Regelungen hinausgehenden vertraglichen Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart wurde. Inhalte, die der Nutzer im Gruppen-Chat des jeweiligen Gruppenkurses des Nutzers veröffentlicht/speichert (wie z.B. Texte) werden nach dem Ende/Abschluss des jeweiligen Gruppenkurses von peers. automatisch gelöscht.

4. Pflichten bzw. Obliegenheiten des Nutzers, verbotene Verhaltensweisen

4.1. Der Nutzer darf das Angebot von peers. nur für seine privaten Zwecke nutzen. Die gewerbliche oder geschäftliche Nutzung ist verboten.

4.2. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Anmeldung wahre und vollständige Angaben zu machen, und diese während der Vertragslaufzeit durch Anpassung oder Mitteilung an peers. aktuell zu halten.

4.3 Pro Person darf nur eine Registrierung/Anmeldung gleichzeitig unterhalten werden.

4.4 Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Die Überlassung der Nutzungsmöglichkeit der Registrierung und/oder eines kostenpflichtigen Programms an Dritte ist verboten.

4.5. Der Nutzer ist verpflichtet, die an Inhalten kostenpflichtiger Programme sowie sonstigen Inhalten im Angebot von peers. bestehenden gesetzlichen Urheber- und sonstigen Rechte zu beachten. Er darf diese Inhalte nicht vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich zugänglich machen oder technische Schutzmaßnahmen oder Urheber- bzw. Rechtevermerke entfernen, es sei denn dies ist ausdrücklich erlaubt.

4.6. Der Nutzer hat die Obliegenheit, auf eigene Kosten Hard- und Software sowie einen Breitband-Internetanschluss für den Abruf der vereinbarten Inhalte bzw. Dienstleistungen aus dem Angebot von peers. bereitzuhalten. Dies umfasst insbesondere die im Angebot erklärten technischen Voraussetzungen.

4.7 Sie dürfen im Rahmen der Nutzung des Angebots, einschließlich und insbesondere im Rahmen der Nutzung des Gruppen-Chats und Community-Forums, keine rechtswidrigen Handlungen vornehmen und/oder gegen anwendbare Gesetze oder diese AGB verstoßen, insbesondere nicht:
● Inhalte speichern, veröffentlichen und/oder übermitteln, die belästigend, beleidigend, diskriminierend (z.B. wegen Geschlecht, Rasse, Religion oder Überzeugungen) oder jugendgefährdend sind; die Rechte Dritter, insbesondere Urheber- oder Leistungsschutzrechte, sonstige Eigentumsrechte oder Persönlichkeitsrechte verletzen, insbesondere unwahre Behauptungen über andere Personen; die nach Vertrag oder Gesetz vertraulich zu behandeln sind, z.B. fremde Geschäftsgeheimnisse; oder die geeignet sind, unmittelbar oder mittelbar zu Körper- oder Sachschäden zu führen, wie z.B. entsprechende Handlungsanweisungen an andere Nutzer;
● Sich innerhalb des Programms, des Gruppen-Chats oder Community-Forums als eine andere Person ausgeben, z.B. als ein Amtsträger, unser Vertreter, oder eine nicht bestehende Beziehung zu solchen Personen vorgeben, Benutzernamen anderer Benutzer fälschen oder in sonstiger Weise Erkennungszeichen manipulieren und/oder die Herkunft eines Inhalts, der im Rahmen des Angebots übertragen wird, verschleiern;
● Werbung oder sonstige kommerzielle Kommunikationen, Junk- oder Massen-E-Mails, Kettenbriefe, Schneeballsysteme speichern, veröffentlichen und/oder übermitteln;
● Mitschnitt-, Scraping- oder ähnliche Techniken einsetzen, um Inhalt aus dem Angebot aufzuzeichnen, zu kopieren oder zusammenzustellen, zu einem anderen Zweck zu nutzen, erneut zu veröffentlichen oder auf andere Weise zu nutzen;
● Techniken einsetzen oder automatisierte oder anderweitige Dienste nutzen, die darauf angelegt sind, Nutzeraktivitäten falsch darzustellen, wie etwa durch die Nutzung von Bots, Botnetzen, Scripten, Apps, Plugins, Erweiterungen oder sonstigen automatisierten Mitteln zur Registrierung von Konten, zum Abspielen von Inhalt, zum Versand von Nachrichten, zum Posten von Kommentaren oder zu anderweitigen Handlungen;
● Persönliche Daten (einschließlich Name, Identität oder den Wohn- oder Aufenthaltsort anderer Nutzer oder Ihre Kommunikation mit anderen Nutzern) über andere Nutzer sammeln, speichern oder übermitteln, oder andere Nutzer außerhalb der im Angebot ggf. vorgesehenen Wege kontaktieren, soweit nicht die Betroffenen damit einverstanden sind oder das Gesetz es erlaubt;
● Links zu Inhalten Dritter einstellen, die gegen Bestimmungen dieser AGB oder sonstige Rechtsvorschriften verstoßen.

4.9 Die Nichtbeachtung einer der in Ziff. 4.8 genannten Verhaltensverpflichtungen kann insbesondere zu folgenden Konsequenzen führen: Aufforderung zur Stellungnahme im Falle eines Verdachts von Vertrags-/Gesetzesverstößen, Sperrung der Nutzung bis zur Aufklärung von Sachverhalten (insbesondere bei mehreren Beschwerden anderer Nutzer), Verwarnung, Ein-/Beschränkung bei der Nutzung des Angebots, vollständiges oder teilweises Löschen von Inhalten. Weitergehende gesetzliche oder vertragliche Rechte von peers. oder betroffener anderer Nutzer, insbesondere zu Kündigung oder Forderung von Schadensersatz, bleiben davon unberührt. Soweit und solange einem Nutzer wegen seiner Vertragsverletzung rechtmäßig die Nutzung des Angebots oder eines Teils des Angebots vorenthalten wird, bleibt eine bestehende Vergütungspflicht des Nutzers für ein kostenpflichtiges Programm davon unberührt.

4.10 Ergänzende Bestimmungen zum Gruppen-Chat und Community-Forum: Ergänzend zu Ziffer 4.8 gilt dabei folgendes: Auch wenn wir Inhalte von Nutzern im Gruppen-Chat und Community-Forum grundsätzlich nicht überprüfen oder kontrollieren und hierzu auch nicht verpflichtet sind, behalten wir uns jedoch das Recht vor, insbesondere uns zur Kenntnis gekommene Inhalte von Nutzern die gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder gegen die Verhaltensregeln für den Gruppen-Chat und das Community-Forum verstoßen mit sofortiger Wirkung zurückzuweisen, zu sperren oder zu löschen. Wir behalten uns ferner vor, einen Gruppen-Chat oder das Community Forum auch ganz zu schließen, falls dies zur Sicherheit der Nutzer unserer Einschätzung nach erforderlich ist.

5. Zahlungsbedingungen, Verzug, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

5.1 Alle vereinbarten Vergütungen verstehen sich einschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer. Versandkosten fallen nicht an. peers. ist zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen berechtigt.

5.2 Sofern eine Gesamtzahlung für einen bestimmten Zeitraum vereinbart ist, ist der Gesamtbetrag mit Beginn des Zeitraums fällig, sofern nicht für bestimmte Programme/Kursangebote etwas anderes vereinbart ist. Im Übrigen sind vereinbarten Entgelte sofort fällig, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist.

5.3 Zur Bezahlung ist ausschließlich das vereinbarte Zahlungsmittel zulässig. Mit Zustimmung zum Lastschrifteinzug, ermächtigt der Nutzer peers. von ihm geschuldete Zahlungen über das angegebene Konto des Nutzers einzuziehen.

5.4 Erfüllt der Nutzer eine fällige Zahlungsverpflichtung gegenüber peers. unberechtigt nicht, so ist peers. nach vorheriger Abmahnung und unbeschadet weiterer gesetzlicher und vertraglicher Rechte berechtigt, den Zugang des Nutzers solange vorübergehend zu sperren, bis die geschuldete Zahlung eingegangen ist. Die Vertragslaufzeit bleibt in diesem Fall von der vorübergehenden Sperrung unberührt.

5.5 Der Nutzer hat peers. nach den gesetzlichen Bestimmungen die Schäden und erforderlichen Aufwendungen (z.B. Rücklastschriftkosten) zu ersetzen, die peers. durch die Nicht- oder verspätete Zahlung des Nutzers oder sonstige Störungen der Bezahlung durch den Nutzer (z.B. pflichtwidrig fehlende Kontodeckung bei Lastschriftmandat) entstehen, es sei denn der Nutzer hat diese nicht zu vertreten.

6. Vertragslaufzeit, Kündigung

6.1 Der Vertrag über ein kostenpflichtiges Programm kommt mit Kursbuchung („Vertragsangebot“) und Bestätigung durch peers. („Vertragsannahme“) zustande („Vertragsschluss“). Ein Kurs hat eine feste Dauer von 12 Monaten, beginnend mit dem Tag des ersten Kurses. Das monatlich vereinbarte Entgelt für die Kursnutzung wird erstmalig in dem Monat fällig, in welchem der Kurs beginnt. Das Programm endet mit dem Ablauf des 12 Monats ab Kursbeginn automatisch, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf. Für die Festlegung des 12-monatigen Kurszeitraumes ist allein die Möglichkeit der Kursnutzung entscheidend und nicht, ob der Nutzer auch tatsächlich an dem gebuchten Kurs teilnimmt.

6.2 Kann eine einzelne Kurssitzung aufgrund einer Verhinderung der Psycholog:in nicht stattfinden, wird diese nachgeholt. Der Nachholtermin kann dabei auch nach Ende des 12-monatigen Kurszeitraumes liegen. Eine teilweise Erstattung des monatlichen Entgeltes erfolgt nicht.

6.3 Dem Nutzer steht für den Zeitraum von 3 Monaten, beginnend mit dem Tage des Vertragsschlusses, ein ordentliches Kündigungsrecht zu, in welchem er/sie den Vertrag bei einer Kündigungserklärung bis zum 15. eines Monats, zum Ende des Monats kündigen kann. Beispiel: Erfolgen Kursbuchung und Bestätigung („Vertragsschluss“) am 12.09. eines Jahres, so kann der Nutzer spätestens am 15.11. mit Wirkung zum 30.11. von seinem ordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen. Darüber hinaus kann der Vertrag nicht ordentlich gekündigt werden.

6.4 Das gesetzliche Recht beider Vertragsparteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Für peers. liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund insbesondere auch vor, wenn der Nutzer bei der Anmeldung bzw. Bestellung und/oder späterer Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht oder gegen diese AGB oder gesetzliche Bestimmungen bei der Nutzung des Angebots wiederholt verstoßen hat, sofern peers. vor außerordentlicher Kündigung erfolglos die Einhaltung der betroffenen Vertragspflicht des Nutzers angemahnt hat (Abmahnung).

6.5 Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform. Vom Nutzer kann sie auch online über die bereitgestellte Funktion im Nutzerkonto erklärt werden.

7. Haftung

7.1 Die Teilnahme an peers. Sitzungen und die Nutzung des Angebotes erfolgen auf eigene Gefahr. peers. haftet für vertragliche und sonstige Ansprüche des Nutzers dem Grunde nach nur für Schäden des Nutzers (1) die peers., seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von peers. oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht, (3) in den Fällen einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, der Übernahme einer Garantie oder wegen arglistiger Täuschung und (4) die durch die Verletzung einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (sog. Kardinalpflicht) entstanden sind.

7.2 peers. haftet in den Fällen (1), (2) und (3) des vorstehenden Absatzes der Höhe nach unbegrenzt. Im Übrigen ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt.

77.3 In anderen als in den in Abs. 1 und 2 genannten Fällen und unbeschadet des folgenden Absatzes ist die Haftung von peers. unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.

7.4 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechend Anwendung auf alle Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von peers.

7.5 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bewirken keine Änderung der gesetzlichen Beweislast.

8. Widerrufsrecht für Verbraucher, Freiwilliges Stornierungsrecht bei Bundle-Angeboten

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Widerrufsbelehrung und das Muster-Widerrufsformular finden Sie unterhalb dieser AGB.

9. Änderung der AGB

9.1 peers. behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu erweitern, sofern dies erforderlich erscheint. Für neue Vertragsabschlüsse / Folgebuchungen gelten dann jeweils die AGB in der jeweils zum Vertragsabschluss aktuellen Fassung.

9.2 Im Rahmen von laufenden Dauerschuldverhältnissen werden AGB-Änderungen nur durchgeführt, sofern dies den Nutzer nicht wider Treu und Glauben benachteiligt. Eine Änderung kann insbesondere notwendig sein, um Anpassungen an eine Änderung der Rechtslage vorzunehmen. Auch neu ergangene Gerichtsentscheidungen gelten als Änderung der Rechtslage. Änderungen und Fortentwicklungen des Angebots können ebenso eine Änderung oder Ergänzung der AGB notwendig machen.

9.3 Eine Änderung oder Ergänzung wird bei laufenden Dauerschuldverhältnissen mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten in geeigneter Art und Weise in Textform, in der Regel per E-Mail, bekannt gegeben.

9.4 Der Nutzer hat im Rahmen von laufenden Dauerschuldverhältnissen das Recht, einer Änderung oder Ergänzung innerhalb sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung gegenüber peers. in Textform zu widersprechen. Im Falle eines rechtzeitigen Widerspruchs sind beide Parteien berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Sonstige Kündigungsrechte bleiben hiervon unberührt. Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb der Widerspruchsfrist oder nutzt er die Leistungen danach weiterhin, gilt die Änderung oder Ergänzung als angenommen und wird Vertragsbestandteil. Dieser Absatz gilt nicht für Änderungen des Vertragsgegenstandes oder für eine Änderung wesentlicher Vertragspflichten, die zu einer Änderung des Vertragsgefüges insgesamt führen würde. In diesem Fall wird peers. dem Nutzer anbieten, den Vertrag zu den dann geänderten Bedingungen fortzusetzen.

9.5 peers. wird den Nutzern in der Unterrichtung über die Änderungen der AGB auf die Möglichkeit des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen.

10. Schlussbestimmungen, Sonstiges

10.1 Mündliche oder schriftliche Nebenabreden bestehen nicht.

10.2. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB oder des geschlossenen Vertrags im Übrigen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die gesetzliche Regelung.

10.3 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

10.4 Vereinbarter Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und peers. ist der Sitz von peers., sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt. Dessen unbeschadet bleibt peers. berechtigt, den Nutzer auch an dessen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen.

10.5 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie ein Widerrufsrecht wie folgt:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Das Widerrufsrecht beträgt 14 Tage ab dem Tag des Leistungsbeginns, d.h. mit erster Gruppensitzung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (peers., E-Mail: support@hellopeers.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen informieren. Sie können hierfür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (siehe unten) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen in dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Weitere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten vorzeitig, wenn Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit dem Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.Im Falle eines Vertrags zur Erbringung von Dienstleistungen gilt folgendes: Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:
peers., Jülicher Straße 209, 52070 Aachen, E-Mail: contact@hellopeers.de

Hiermit widerrufe (n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / Dienstleistungen (*)

Bestellt am (*) / erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

________________
(*) unzutreffendes streichen

Kontakt
Bei Fragen zu den AGB / Nutzungsbedingungen kannst du uns gerne jederzeit kontaktieren.
Kontakt aufnehmen